Oh Sang – Die fünf Lehrmethoden

Die fünf Lehrmethoden (Oh Sang)

Die geistigen Grundlagen im Shinson Hapkido stammen aus der jahrtausendealten koreanischen Philosophie sowie den Kampf- und Naturheilkünsten. Das Hauptziel im Shinson Hapkido ist das Ausbilden von Menschlichkeit und Respekt vor der Natur. Um diese Ziele trainieren zu können, werden alle Techniken auf der Basis der fünf Lehrmethoden – Vertrauen, Respekt, Geduld, Bescheidenheit und Liebe – unterrichtet. Diese fünf Lehrmethoden begleiten uns auf unserem Weg (Do).

Vertrauen (Midum)

Vertrauen ist die Basis des Lebens, Lehrens und Lernens.Wir vertrauen in uns selber, in unsere LehrerInnen und unsere TrainingspartnernInn – wir kämpfen nicht gegeneinander sondern versuchen, uns gemeinsam weiter zu entwickeln. Wir müssen lernen, uns selbst zu vertrauen oder –  anders ausgedrückt – uns etwas zu trauen.

 

Achtung oder Respekt (Yeey)

Yeey bedeutet herzliche Achtung vor sich selbst, vor anderen und vor der Natur. Yeey zu praktizieren bedeutet mit anderen zu teilen und ihnen aufrichtigen Respekt entgegenzubringen. Wir respektieren alle Personen in unserer Schule. Ein Ausdruck von Respekt ist das Grüßen durch eine Verbeugung, wie es in Korea üblich ist, genauso wie der achtsame Umgang miteinander.

 

Geduld (Innee)

Innee bedeutet Geduld. Durch sie wachsen und reifen die Menschen innerlich. Geduld ist ein Schlüssel zum Erfolg um schwierige Situationen zu meistern, ohne Zwang auszuüben, und dadurch innere Kraft aufzubauen.

 

Bescheidenheit (Giomson)

Giomson zeigt sich durch Zurückhaltung bei der Anwendung der gewonnenen Stärke (Demut). Bescheidenheit bedeutet nicht Unterwürfigkeit, sondern setzt Mut voraus: Wer Angst hat braucht Mut, wer Mut hat braucht Bescheidenheit.

 

Liebe (Sarang)

Das Ziel unserer Entwicklung ist der fünfte Aspekt: Liebe ohne Erwartung. Sarang bedeutet aus tiefstem Herzen, ehrlich und natürlich zu lieben. Liebe heißt Respekt, Geduld und Bescheidenheit. Liebe heißt Vertrauen. So schließt sich der gesunde Kreislauf.